Fanprojekt Preußen Münster e.V.
Von Fans für Fans
Comment are off

Nachbericht zur Jahreshauptversammlung des Fanprojekts Preußen Münster e.V.

Von links: Melanie Shinwari-Lenk (Veranstaltungen) , Julian Rosery (Schatzmeister), Robert Willeke (Fanclub- und Mitgliederbetreuung), Tobias Render (Geschäftsstelle), Christian „Jogy“ Johanns (Schriftführer), André Feldmann (Öffentlichkeitsarbeit), Benny Sicking (1. Vorsitzender) und Dirk Stiller (2. Vorsitzender)

Zur diesjährigen Hauptversammlung hatte das Fanprojekt am 24.09.18 in den Presseraum der Haupttribüne des SC Preußen Münster geladen. Um 19:06 Uhr wurde der Abend durch den ersten Vorsitzenden Benny Sicking eröffnet. Anwesend waren etwa 55 stimmberechtigte Mitglieder des Fanprojekts (sowie ein paar wenige Nachzügler).

Der Vorstand hat zuerst ausführlich über die Versanstaltungen und die Entwicklung des vergangenen Geschäftjahres berichtet. Dies beinhaltete die Treffen im November und Mai, sowie der Austauch mit dem Präsidium des Hauptvereins und des Fanbeirates. Dabei kamen auch Themen wie das Evolutionslogo, mangelnde Kommunikation und Einschränkungen für die Fans zur Sprache. Das Radio Mottekstrehle wurde im Laufe des Geschäftsjahres eigenständig und der Fancontainer entwickelte sich weiterin zu einem beliebten Treffpunt vor und nach den Spielen des SC Preußen. Auch in den Sicherheitsgremien brachte sich das Fanprojekt ein.

Zentrale Ereignisse im Geschäftjahr stellten das Grillen mit der Mannschaft im August 2017, der Weihnachtsmarkt im Dezember, eine Filmveranstaltung und das Hallenturnier im Januar 2018 dar. Bei einigen dieser Veranstaltungen kamen beträchtliche Spendenbeträge zusammen, die ua. über die Christoph-Metzelder-Stiftung der Jugendarbeit im Stadtteil Berg Fidel zugeführt wurden.

In 2018 fand auch die Auswärtsfahrt zu Fortuna Köln statt, bei der die Fans in 5 eingesetzten Bussen einen 4:2 Auswährtssieg feiern konnten. Auch hier kamen 2000 € für die Christoph-Metzelder-Stiftung zusammen. Beliebt war auch die Stadtführung zur NS-Geschichte in der Stadt Münster, bei der ein zusätzlicher Termin ebenso ausgebucht war wie das erste Angebot.

Die Mitgliederzahl blieb im vergangenen Geschäftjahr stabil und betrug zum 30.06.18 631 Mitglieder. Die Finanzen haben sich weiterhin sehr positiv entwickelt, sodass trotz höherer Ausgaben ein Überschuss verblieben ist.

Der Bericht des Ehrenrats fiel kurz aus, da es keine Konflikte gab, bei denen eine Vermittlung notwendig gewesen wäre.

Vor der Wahl des neuen Vorstands wurde ausdrücklich den scheidenden Vorstandsmitgliedern Maike Kalina, Ralf Rösmann, Nico Rensing, Michael Grabbe, Justin Wehner und Florian Voß für ihre geleistete Arbeit gedankt.

Zur Neuwahl des Vorstands traten mit Benny Sicking (1. Vorsitzender) und Christian Johanns (Schriftführer) zwei Mitglieder der bisherigen Besetzung an. Neu dabei sind:

Dirk Stiller – 2. Vorsitzender
Julian Rosery – Schatzmeister
Tobias Render – Beisitzer Geschäftsstelle
Melanie Shinwari-Lenk – Beisitzerin Veranstaltungen
Robert Willeke – Beisitzer Fanclub- und Mitgliedertreuung
André Feldmann – Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit

Zum Kassenprüfer wurde erneut Markus Speich bestätigt, sowie Frank Weber neu bestimmt. In den Ehrenrat wählten die Vereinsmitglieder Sebastian Wänke, Michael Peters und Justin Wehner.

Aufgrund des guten Finanzpolsters wurde ein Antrag zu einer Senkung der Beiträge gestellt. Da sich der neu gewählte Vorstand aufgrund der kurzen Vorlaufzeit zu diesem Thema und zukünftig anstehenden Projekten noch nicht abstimmen konnte, wurde ein Zusatzantrag eingebracht, eine Abstimmung über Senkung und genaue Höhe des Beitrags bis zu nächten JHV aufzuschieben. Der Zusatzantrag wurde von der Versammlung angenommen.